Begleitung

BEI TRAUER

Trauer als Bestandteil unseres Lebens

Menschen sterben, vielleicht lernen wir den Tod viel zu früh kennen. Wir können den Tod nicht verstehen, er ist so gnadenlos und unwiderruflich. Wir trauern um Angehörige und Freunde. Wir trauern um Kinder, die gestorben sind, um Kinder, die wir uns gewünscht hätten, um Kinder, gegen die wir uns entschieden haben. Auch die Trauer um verpasste Chancen, Träume und Lebensphasen kann schmerzvoll sein. Jeder trauert anders und jeder Verlust ist individuell. Dabei kann es guttun, sich den Facetten der Trauer mit professioneller Begleitung zu nähern und auf das zu schauen, was war und was ist. Ich biete Ihnen an, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten.

„Nie erfahren wir unser Leben stärker als in großer Liebe und in tiefer Trauer.“

– Rainer Maria Rilke –

Trauerbegleitung ist eine gute Möglichkeit, zusätzliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen, sich zu entlasten und neue Perspektiven zu entwickeln. Oft zeigt sich die Trauer erst viel später in ihrer emotionalen Wucht. Möglicherweise war das Leben zu schnell und zu dicht und die Trauer konnte keinen Raum finden. Für Trauer ist es nie zu spät.

Trauerbegleitung

Wie sieht sie konkret aus?

HALT UND BEGLEITUNG

Wir bewegen uns gemeinsam auf dem Weg der Trauer am Meer und im Wald. Gemeinsam werden wir nach Kraftquellen und Ressourcen suchen, im „Außen“ und im „Innen“. Ich arbeite nach dem Trauermodell von Chris Paul. Dieses bedient sich der sogenannten Trauerfacetten, welche im Trauerprozess ständig wechseln. Der Mensch hat die natürliche Fähigkeit, den Verlust zu überstehen. Der Weg der Trauer führt durch die Zeiten von einem Leben mit diesem Menschen, der gestorben ist, hin zu einem aushaltbaren Leben ohne ihn. Trauer lässt sich nicht umgehen, es geht nur mitten durch sie hindurch. Wenn wir die Trauer nicht würdigen, sucht sie sich andere Wege, im schlimmsten Fall werden wir krank. Im Fließen und Erleben der Trauer ordnet sich das Leben neu, genauso wie die sich heilende Seele.

RITUALE UND KRAFTORTE

Erleben Sie die Magie der Langsamkeit und die Begegnung mit der Natur als Spiegel unserer Seele. Das Innehalten an Orten, die uns berühren, hier gerinnt die Zeit. In solchen Momenten sind wir nahe bei uns, sind kreativ und schauen mit allen Sinnen. Es ist der Moment, in dem wir hinterfragen, wie wir unterwegs sind und was uns im Leben tatsächlich wichtig erscheint. Rituale sind Handlungen, die unseren Lebenslinien eine Bedeutung geben, wir können Vergangenes verorten und Neues in unsere Zukunft schreiben. Aus Ihrem Selbst werden Rituale geboren, welche zu Ihnen passen und für Sie einen tieferen Sinn ergeben. Ich begleite Sie dabei mit Ideen und Impulsen.

Häufige Fragen

Was passiert, wenn ich Kontakt aufnehme?

Wir vereinbaren einen Telefontermin. Dabei erfahre ich Ihr Anliegen und Sie können sich über die Verfahrensweise informieren. In dem Gespräch entscheiden beide Seiten, ob die Problematik zum Angebotsrahmen passt und auch, ob sich eine Vertrauensbasis entwickeln kann.

Wie lange dauert eine Begleitung?

Die Dauer der Begleitung hängt von Ihrer Thematik ab und davon, wie weit Sie von mir als Begleiterin im Prozess unterstützt werden möchten. Manchmal reicht ein Gespräch, um wichtige Impulse zu erhalten, völlig aus. Für eine komplexe und intensive Begleitung eignet sich zum Beispiel ein Wochenende. Die Zeitdauer der einzelnen Begegnungen/Gespräche besprechen wir gemeinsam.

Was ist das Ziel der Begleitung?

Ihre Lebenssituation, der Status Quo, sowie die Fragen, welche sich aus daraus ergeben, sind Grundlage der Gespräche und Handlungsabläufe. Häufig ändert sich die Fragestellung im Laufe der Begleitung. Dies ist keine Ausnahme, sondern eher die Regel und stellt kein Hindernis oder Problem dar. Anliegen und Ziel werden im Laufe der Zeit immer wieder abgefragt und ggf. verändert bzw. angepasst.

Ist die Begleitung eine Psychotherapie?

Meine Begleitung ist keine Psychotherapie und kann diese auch nicht ersetzen. Auch wenn viele Methoden, die ich anwende, ursprünglich aus der Psychotherapie stammen, richtet sich mein Angebot an psychisch gesunde Personen und ausschließlich an Selbstzahler.

Gibt es feste Muster oder Planungen?

Es gibt keinen standardisierten Plan, Jede/s Gespräch/Begegnung wird individuell nach Ihren Bedürfnissen geplant. Die Gestaltung des Begleitungsprozesses ist grob vorjustiert, aber immer auch flexibel und anpassbar. Auch wird individuell besprochen, wo die Gespräche/Begegnungen stattfinden. Je nach Thema und Anliegen eigenen sich verschiedene Orte/Landschaften. Sie benötigen dazu nur bequeme Schuhe und eine wettergerechte Kleidung. Rucksack und Sitzunterlagen sind hilfreich, dies wird aber vorher besprochen, da einige Utensilien vorhanden sind.

Was sind die vertraglichen Regelungen?

Sofern sich beide Seiten für eine gemeinsame Zusammenarbeit entscheiden, erfolgt der formale Vertragsabschluss, damit akzeptieren Sie die AGB. Es gibt eine verabredete Pauschale, wobei der Stundensatz von 70,- Euro als Richtwert zu verstehen ist. So wird ein Wochenendpaket einen geringeren Stundensatz enthalten. Bei mehreren Teilnehmern oder bei einem Paargespräch erhöhen sich die Stundensätze, sind aber für den einzelnen Teilnehmer in jedem Fall geringer.

KONTAKT

ICH FREUE MICH AUF SIE.

Nehmen Sie gerne per Mail mit mir Kontakt auf. Wir können dann ein Gespräch per Telefon vereinbaren, selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.

Telefon: 0162 6073 089
Email: kontakt@wendepunkt-ruegen.de